In der 5. Sommerferienwoche vom 29.8.-2.9.2016 fand im TSG-Sportpark die Ferienbetreuung statt. 52 Kinder konnten sich bei sonnigem Wetter und strahlendem Sonnenschein in verschiedenen Sportarten austoben. Sowohl beim Inliner fahren, bei dem die Erfahrenen schon auf Torjagd gingen und den Jüngeren die Technik des Inliner fahrens gezeigt wurde, als auch beim Werfen und Fangen der Scheibe beim Ultimate Frisbee, bei Tennisschlägen, bei koordinativen Turnübungen und Spielen oder auch bei verschiedenen Leichtathletik Übungen wie Weitsprung, Hochsprung oder Hürdenlaufen, konnten die Kids Erfahrungen sammeln. Auch auf dem Beachvolleyballfeld und bei der relativ unbekannten Sportart Lacrosse konnten sich die Kinder austoben und ihr können unter Beweis stellen. Bei den heißen Temperaturen ließen es sich die Kinder auch nicht nehmen, sich unter dem Rasensprenger abzukühlen.

Zwischen den Sportangeboten gab es ausreichend Möglichkeit, sich mit Obst und Gemüse zu „dopen“ um dann wieder gestärkt weiterzumachen. Das Mittagessen wurde, wie einige unserer olympischen Rio-Teilnehmer, im Olympiastützpunkt zu sich genommen.

Am letzten Tag der Ferien-Champs-Woche wurden alle geübten Sportarten nochmals in einer Olympiade verpackt und die Kinder konnten zeigen was sie gelernt haben. Bei Abschluss aller Stationen erhielten die Kinder dann als Erinnerung an die ereignisreiche Woche eine Urkunde samt Gruppenbild! (M. Seiler) 

Insgesamt 52 Kinder hatten viel Spaß bei den Ferien-Champs in den Sportarten Beachvolleyball,  Inline, Lacrosse, Leichtathletik, Tennis, Turnen und Ultimate.

Schon seit Jahrzehnten wünscht sich unsere Inline-Abteilung ein Dach über dem Kleinspielfeld, um ihren Sport ganzjährig, also auch bei Nässe, ausüben zu können. Am 20. Juni 2016 war es endlich soweit: Der Bagger hat neben dem Inline-Platz in den grünen Rasen gebissen und damit den Startschuss zur Errichtung der neuen Überdachung gegeben. Das Dach wird 27 m breit und 48 m lang sein und damit eine Gesamtfläche von 1300 m² überdecken. Von 20 jeweils neun Meter hohen Säulen und einem Tragwerk aus Stahl und Holz wird das Textilmembrandach getragen. Der Vorstand erwartet, dass sich das Dach mit seiner ästhetischen und leichten Bauweise wunderbar in den TSG-Sportpark einfügt. Die Verbesserung der Trainingsbedingungen wird sich sicherlich als ein Magnet für die Jugend erweisen, so wie beim Bau des Kunstrasenplatzes vor vier Jahren.

Gerd Bartmann, Leiter des städtischen Amtes für Sport- und Gesundheitsförderung, gratulierte der TSG 78 zu einem erneuten Vorzeigeprojekt, welches Nachhaltigkeit und die Förderung von Trendsportarten verbindet. Die Stadt bezuschusst das Projekt mit einer Fördersumme von 100.000,- Euro. Weitere Zuschüsse kommen von der Dietmar Hopp Stiftung, dem Badischen Sportbund und dem Förderverein Inline-Skating der TSG 78. Vorfinanziert wird die Gesamtsumme von 390.000,- Euro wieder vom Turn- und Spielplatzverein der TSG 78.


Der Baggerbiss gab den Startschuss zur Errichtung der neuen Überdachung des Inline-Platzes

Am Donnerstag, den 17. März 2016 fand die Mitgliederversammlung der TSG 78 Heidelberg statt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Rainer Römer hielt die Versammlung in Gedenken an die verstorbenen TSG-Mitglieder für eine Schweigeminute inne.

Danach berichtet Herr Römer über die Aktivitäten im Jahr 2015 und dankte allen Abteilungen, Ehrenamtlichen und Freunden der TSG 78 Heidelberg für Ihre Tätigkeiten und Unterstützungen. Anschließend entstand eine rege Diskussion über die Umsetzung der Anträge, die in der Mitgliederversammlung 2015 beschlossen wurden.

Herr Schäfer stellte den Kassenbericht 2015 und die Budgetplanung 2016 vor. Frau Klemke verlas den Prüfbericht der Kassenprüfer, woraufhin der Vorstand nach Abstimmung für das Geschäftsjahr 2015 entlastet wurde.

Folgende Neuwahlen standen auf der Tagesordnung, die von der Versammlung gewählt wurden:

  • 1. Vorsitzender: Rainer Römer
  • Schatzmeister: Jan Schäfer
  • Schriftführer: Reinhard Voth
  • Kassenprüfer: Erika Klemke und Joachim Kraft

Nach den Berichten der Abteilungen gab es noch zwei Wortmeldungen und dann konnte die Versammlung um 22.00 Uhr geschlossen werden.

Unter dem Motto „Waste-Watchers – Dein Verein macht sauber“ haben acht Vereine zwei Stunden lang versucht, sich gegenseitig darin zu überbieten, mehr Müll als die anderen Vereine zu sammeln. Anschließend trafen sich die fleißigen Helfer beim Werkhof der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung in Kirchheim zu einem abschließenden Event. Durch verschiedene akrobatische Übungen wie zum Beispiel einer Feuer-Jonglage auf dem Hochrad wurde die Atmosphäre durch den „Müllkünstler“ Peter Jagusch aufgelockert. Während der gesammelte Müll der einzelnen Vereine gewogen wurde, konnten sich die fleißigen Helfer bei heißen Würstchen und süßen Teilchen stärken. Insgesamt haben die Vereine über eine Tonne Müll zusammengetragen. Unsere fleißigen TSG’ler haben den 4. Platz erreicht und sind damit sehr knapp an einem Preisgeld vorbei geschlittert. 

Vielen Dank an Lucy, Yasmin, Julie, Mascha, Luisa, Una und Amber von der Turnabteilung sowie Leonard von den Ultimate-Spielern für ihren Einsatz! Dank auch an Martin Rasp und Martin Seiler für die Unterstützung der Kids!

Lucy, Yasmin und Julie (v.l.) mit dem Müllberg, den die TSG’ler rund um den TSG-Sportpark gesammelt haben.